Shopping Cart

Schleifpapier echt effizient bis zur 3000er Körnung

Ein Auto neu oder um zu spritzen, ist eine sehr filigrane Arbeit, bei der zunächst einmal die alten Autolacke entfernt werden müssen. Erst muss also der alte Autolack komplett von der zu bearbeiteten Fläche abgeschmirgelt werden. Dazu setzt man in der Regel Schleifpapier ein, mit dem die Autolacke sorgfältig abgeschliffen werden können. Grundsätzlich könnte man nun entweder per Hand oder mit einer speziellen Schleifmaschine den alten Autolack entfernen. In Bezug auf aufwendige Autolackierungen ist allerdings eine maschinelle Entfernung der Autolacke ratsam. Dabei geht es nicht nur um die Zeitersparnis, die eine maschinelle Entfernung mit sich bringt, sondern auch um die gleichmäßigere Schleifarbeit als perfekte Grundlage für die Autolacke.

Schleifpapier Autolackierung Autopflege

Es gibt Trocken- und Nassschleifpapier

Besonders wichtig ist die Auswahl von passendem Schleifpapier. Dabei wird zwischen Trocken- und Nassschleifen unterschieden. Metall sollte immer nass geschliffen werden, entsprechend ist auch bei der Autolackierung das Nassschleifen anzuwenden. Nun erfolgt der erste Schleifgang, der in der Regel mit einem groben Sandpapier durchgeführt wird. Es gibt unterschiedliche Körnungen beim Sandpapier, so dass man sich langsam zu den feineren Körnungen beim Schleifen hinarbeiten kann, um den optimalen Zustand des Untergrundes für die Autolacke zu erzielen.

Schleifpapier Autolackierung Autopflege

Beim Nassschliff wird eine Körnung von 400 – 3000 verwendet

Bei Schleifpapier für das Nassschleifen sind sehr viel feinere Körnungen als beim Trockenschleifen üblich. Während beim Trockenschleifen Sandpapier in den Körnungen von 40er bis 240er Sandpapieren Anwendungen finden, liegen die Körnungen, die beim Nassschliff verwendet werden zwischen 400 und 3000. Um nun einen Autolack zu entfernen, beginnt man zunächst mit einer niedrigen Körnung, also dem 400er Schleifpapier, und wechselt bei den folgenden Schleifgängen zu immer höheren Körnungen. Je höher dabei die Körnung, desto feiner wird der Schliff.

Schleifpapier Autolackierung Autopflege

Beim Nassschleifen kommt ein spezielles Schleifpapier zum Einsatz, dass besonders für die Feinheiten der Entfernung von Autolack gut geeignet ist. Dieses Sandpapier ist im gekauften Zustand zunächst hart und trocken, so dass es vor dem Arbeitsbeginn erst eine halbe Stunde in lauwarmes Wasser gelegt werden muss. Schleifpapier in Klötzchenform eignet sich bei ebenen Flächen am besten zum gleichmäßigen Abschleifen von Autolack. Nach dem Vorschliff mit dem groben Sandpapier ist der Untergrund allerdings noch zu rau, um Autolacke aufzutragen. Deshalb müssen Kratzer und Dellen nun erst einmal verspachtelt werden. Danach wird so lange mit Schleifpapier gearbeitet, bis die Fläche, auf der der Autolack aufgetragen werden soll, absolut glatt und eben ist.

Schleifpapier Autolackierung Autopflege

Lieber mehr als weniger

Um das zu erreichen, ist es besser lieber einen Schleifgang mit einem feinen Schleifpapier mehr einzulegen, als zu wenig. Bei der Autolackierung muss nämlich vorsichtig gearbeitet werden, damit der Untergrund für den Autolack nicht ramponiert wird. Autolacke dürfen natürlich nur auf einen trockenen, glatten und staubfreien Untergrund aufgetragen werden. Mit dem passenden Schleifpapier schafft man die Grundlage für einen optimalen Untergrund, auf dem der passende Autolack gut haftet und das Fahrzeug wieder richtig auf Hochglanz poliert.

2020 – Alle Rechte vorbehalten.